wird geladen...
× Alle Benutzer können Publikationen auf dieser Site erstellen!Bitte registrieren Sie sich und erstellen Sie Ihre erste Publikation.
Nach oben
Blog "Русская эмиграция 🇷🇺"

Dies ist eine automatische Übersetzung.
Klicken Sie hier, um die Publikation in der Originalsprache zu lesen.

Vertreter des Vereinigten Russlands in der Staatsduma der Russischen Föderation schlugen vor, die Bestimmungen für die Ausreise russischer Staatsbürger zu verschärfen, und stimmten für eine Änderung des Einreise- und Ausreisegesetzes , wonach alle ausländischen Unternehmen, die Visa-Zentren verwalten, vom russischen Außenministerium eine Akkreditierung benötigen. Lassen Sie mich daran erinnern, dass in den fernen 90er Jahren das Recht auf Ausreise im einzigen Visaamt für das ganze Land erlangt werden konnte und der Prozess an "herumlaufen" erinnerte.

Unternehmen, die Dienstleistungen für Visumanträge anbieten, jetzt in der Russischen Föderation nur 6 und der berühmteste von ihnen Pony Express. Höchstwahrscheinlich wird eine solche Neuerung zur Schließung aller Visa-Zentren im Land führen, und unsere Bürger können nur mit Genehmigung der russischen Behörden ins Ausland gehen.

Laut Gesetzesentwurf müssen ausländische Unternehmen eine Reihe von Bedingungen erfüllen, um eine Akkreditierung zu erhalten:

  • Niederlassungen in 20 Städten der Russischen Föderation haben;
  • beim Außenministerium eine Sondergenehmigung für die Verarbeitung personenbezogener Daten einholen;
  • mindestens drei Jahre Visumtätigkeit ausüben;
  • Der Anteil ausländischer Investitionen am Kapital des Visummaklers sollte nicht mehr als 20% betragen.

Laut der Vertreterin der russischen Tourismusindustrie Irina Tyurina kann derzeit keine der bestehenden Visazentren diese überhöhten Anforderungen erfüllen. Und es ist unwahrscheinlich, dass ausländische Unternehmen ihre Ressourcen für das Erreichen des Unerreichbaren aufwenden, und es wird für sie einfacher sein, bestehende Büros zu schließen und die Erbringung von Visa-Diensten einzustellen.

Dies ist eine automatische Übersetzung.
Klicken Sie hier, um die Publikation in der Originalsprache zu lesen.

Dieser Beitrag ist in folgenden Sprachen verfügbar:
Deutsch   English   Español   Français   Italiano   Русский  

Missbrauch melden

Bitte beachten Sie

Wir haben Ihnen einen Link zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse gesendet. Vergessen Sie nicht, den Spam-Ordner zu überprüfen.Wenn die Nachricht plötzlich in diesen Ordner gelangt, klicken Sie auf "Do not Spam!".

Wenn Sie innerhalb der nächsten Minute keine E-Mail mit einem Link zur Aktivierung erhalten, klicken Sie hier:

Warten Sie mal sek.

Wenn dieser Versuch ebenfalls fehlschlägt, empfehlen wir, eine andere E-Mail-Adresse für die Registrierung zu verwenden.